Lernunterlagen

Die Behinderung der Betriebsratsarbeit

Über dieses Seminar

Mit der Unterstellung, dass Betriebsratsarbeit hauptsächlich aus Kaffeetrinken im Büro bestünde, fängt es oft an. Die Steigerungsmöglichkeiten sind vielfältig und z. T. brachial: Da werden bestehende gesetzliche Ansprüche konsequent verweigert, Gerüchte in der Belegschaft verbreitet, alle Arbeiten oder Abrechnungen von bestimmten Personen besonders genau überwacht, Abmahnungen verteilt und womöglich sogar ungerechtfertigt gekündigt.

Ziel einer aggressiven Unternehmerstrategie ist es häufig, den Betriebsrat in die Defensive zu treiben, den Zusammenhalt in der Belegschaft zu untergraben und einzelne Betriebsratsmitlieder zu isolieren.

In diesem Seminar werden Möglichkeiten aufgezeigt, entsprechende Unternehmerstrategien aufzudecken, zu verstehen und zu durchkreuzen. Dabei geht es um die rechtlichen Rahmenbedingungen einerseits, aber gerade auch um die Entwicklung von praktikablen Voraussetzungen für eine konstruktive Zusammenarbeit.

Seminarinhalte

• Die vertrauensvolle Zusammenarbeit –
nur eine leere Worthülse?
• Die Stellung der einzelnen BR-Mitglieder; Rechte und
Pflichten, Befreiung von der beruflichen Tätigkeit
und Freistellung
• Wie weit geht die Schweigepflicht von Betriebsratsmitgliedern?
• Wie lässt sich aggressive Opposition von Personalverantwortlichen
erklären?
• Wann macht der Unternehmer sich strafbar?
Wann empfiehlt es sich, ihn anzuzeigen?
• Was tun gegen:
· Gehaltskürzungen wegen Erledigung von Betriebsratsarbeit
bzw. bei Seminarbesuch
· Abmahnungen und fristlose Kündigungen von BR-Mitgliedern
· Unterschriftensammlungen gegen den Betriebsrat und
künstlich aufgebaute „Belegschaftsinititiativen“, die ein
Amtsenthebungsverfahren anstrengen

Für dieses Seminar anmelden

Für dieses Seminar anmelden

XTeilnehmer {number} (Privatadresse)
(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Seminar-Daten
Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 96.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW (bzw. entsprechende Regelung anderer Bundesländer) oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle

Kosten

Kosten werden berechnet
zzgl. Hotelleistungen. Preise zzgl. Umsatzsteuer. Änderungen vorbehalten.