Lernunterlagen

Geschäftsführung des Betriebsrats Neu!

Unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung

Über dieses Seminar

Wann ist der Betriebsrat beschlussfähig? Muss immer ein Ersatzmitglied geladen werden? Was ist, wenn ein ordentliches Mitglied nicht zur Sitzung kommt, aber im Betrieb ist? Was heißt eigentlich „rechtzeitig“ einladen? Unter welchen Bedingungen kann die Tagesordnung geändert werden? Haben Ersatzmitglieder einen Schulungsanspruch? Wichtige Fragen!

Die eindeutige Beantwortung, dürfte selbst erfahrenen BR-Vorsitzenden schwer fallen, zumal es immer wieder Entscheidungen der Gerichte gibt, die zu Veränderungen zwingen.

Relevant werden solche Themen vor allem dann, wenn der Arbeitgeber die ordnungsgemäße Beschlussfassung anzweifelt. Oder, was leider auch passiert, innerhalb des Betriebsrats Uneinigkeit besteht und viel Kraft und Zeit in Diskussionen über das formale Vorgehen gesteckt wird, die an anderer Stelle besser eingesetzt werden könnte.

Anhand praktischer Beispiele wird Rechts- und Handlungssicherheit vermittelt.

Seminarinhalte

  • Das Betriebsratsamt als Ehrenamt: Was bedeutet das?
  • Beschlussfähigkeit und Beschlussfassung
  • Einladung und Änderung der Tagesordnung
  • Ersatzmitglieder: Ladung, Schulungsansprüche, Kündigungsschutz
  • Ausschussarbeit, Bildung von Ausschüssen
  • Grobe Pflichtverletzung in der BR-Arbeit
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Thema
Für dieses Seminar anmelden

Für dieses Seminar anmelden

XTeilnehmer {number} (Privatadresse)
(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Seminar-Daten
Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 179.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW (bzw. entsprechende Regelung anderer Bundesländer) oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle

Kosten

Kosten werden berechnet
zzgl. Hotelleistungen. Preise zzgl. Umsatzsteuer. Änderungen vorbehalten.