Lernunterlagen

Das neue Betriebsrätemodernisierungsgesetz 2021

Die wichtigsten Neuerungen und die Konsequenzen für Eure BR-Arbeit

Über dieses Seminar

Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz wurde erst Ende März vom Bundeskabinett verabschiedet und soll noch vor den Sommerferien in Kraft treten. Das Gesetz sieht eine Reihe von Veränderungen sowohl im Hinblick auf die Geschäftsführung als auch auf einige Mitbestimmungsrechte der Betriebsräte vor. Darüber hinaus sollen die Rechte bei Einführung und Anwendung von künstlicher Intelligenz gestärkt und die Gründung von Betriebsräten erleichtert werden.
Also eine ganze Reihe von Änderungen, die wir in diesem Seminar vorstellen, in den (juristischen) Kontext der bestehenden Regelungen bringen und die Konsequenzen mit Euch diskutieren wollen.

Weitere Termine sind in Planung!

Seminarinhalte

  • Vereinfachung von Betriebsratswahlen
    Erweiterter Kündigungsschutz für Initiator*innen von BR-Neuwahlen
    Erweiterte Möglichkeiten des vereinfachten Wahlverfahrens
    Reduzierung der Zahl der erforderlichen Stützunterschriften
  • Betriebsratssitzungen künftig online?
    Der BR hat die Wahl, ob Sitzungen online oder in Präsenz stattfinden
  • Mitbestimmungsrechte des BR bei mobiler Arbeit
    Der BR und die Ausgestaltungsmöglichkeiten bei der mobilen Arbeit
    Abgrenzung zur Mitbestimmung nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 und 7 BetrVG
  • Personenbezogene Daten und Datenschutz
    Der Arbeitgeber ist der Verantwortliche i. S. der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten - nicht der BR
  • Betriebliche Bildung
    Mehr Rechte bei Fragen der betrieblichen Bildung
  • Künstliche Intelligenz (KI)
    Mehr Rechte bei der Einführung und Anwendung von künstlicher Intelligenz, insbesondere bei Personalauswahlrichtlinien

Seminarbeschreibung herunterladen

Seminarbeschreibung (PDF)

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.