Lernunterlagen
Online-SeminarOnline-Seminar

Wirtschaftliche Herausforderungen und Notlagen

Mit betriebswirtschaftlichem Sachverstand den Einfluss des Betriebsrates stärken

Über dieses Seminar

Viele Arbeitgeber nutzen Krisensituationen, um Personal abzubauen oder andere Umstrukturierungspläne zu realisieren. In 2021 mehren sich in den Betrieben vielfach die Anzeichen auf verschiedene betrieblicheVeränderungsprozesse.

Doch was sind solche Anzeichen und wo steht der Betriebsrat in solchen Phasen? Welche Rechte hat er und wie kann er einen solchen Prozess beeinflussen? In unserem Online Seminar geht es um die Rolle des Betriebsrates bei Betriebsänderungen und wirtschaftlichen Notlagen. Und zwar bevor es zum Abschluss von Interessenausgleich und Sozialplan kommt. Rechtzeitig Einfluss nehmen ist nur möglich, wenn Informationen fließen und diese richtig interpretiert werden.

Was sind die Warnsignale für Notlagen und wie muss sich der Betriebsrat jetzt vorbereiten und aufstellen? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für den Betriebsrat intern wie auch extern? Wie arbeiten die Unternehmensberatungen der Arbeitgeber und wie kommt der Betriebsrat an eigene Bewertungen und Zahlenreihen?

Experten aus unserem Beraterkreis führen euch durch unser Online-Seminar:

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer*innen die notwendigen Unterlagen mit Zugangsdaten.

Weitere Infos z.B. zu technischen Fragen unter Telefon 0175 400 8051 (Axel Burgdorf) oder Anfragen an info@aul-seminare.de.

Seminarinhalte

Grundlagen Betriebsänderung
Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates
Informationspflichten
Wirtschaftliche Daten erhalten und bewerten
Strategien des Arbeitgebers und seiner Berater erkennen
Taktischer Umgang und Vorgehensweise im Betriebsrat und in der Zusammenarbeit mit externen Unterstützern

Seminarbeschreibung herunterladen

Seminarbeschreibung (PDF)

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.