Lernunterlagen

Fit für den Vorsitz - Vier Bausteine für den Erfolg - Teil 1

Rechtliche Grundlagen für Betriebsräte

Über dieses Seminar

Fit für den Vorsitz – Vier Bausteine für den Erfolg
Rechtssicherheit und Handlungskompetenz für besondere Aufgaben

Im Untertitel unserer Seminarreihe für Vorsitzende und ihre Stellvertreter*innen sprechen wir von „besonderen Aufgaben“.
Da mag der/die ein oder andere vielleicht stutzen und überlegen: Welche sollen das denn sein? Da gibt es zum einen die Aufgaben, die klar im Betriebsverfassungsgesetz genannt werden:
Sitzungen leiten, Tagesordnung erstellen, Betriebsversammlungen leiten und Stellungnahmen gegenüber dem Arbeitgeber abgeben bzw. annehmen. In Hinblick auf Online- und / oder Hybridsitzungen kommen weitere Vorgaben dazu. Alle Aufgaben erfordern nicht allein rechtliche, sondern auch kommunikative und soziale Kompetenz.

Die/der Vorsitzende und oft auch ihre Stellvertreter*innen, befinden sich in einem permanenten Spannungsfeld. Einerseits sollen sie Gleiche unter Gleichen sein. Keine Sonderrechte, keine Alleingänge. Auf der anderen Seite sollen sie leiten, eine Führungsrolle einnehmen, Impulse geben und das Gremium gut nach außen repräsentieren.

Mit der Reihe „Fit für den Vorsitz“ wollen wir Euch bei den neuen Aufgaben als Vorsitzende*r unterstützen und qualifizieren. Los geht es mit den rechtlichen Grundlagen, damit von Anfang an alles auf einer soliden Basis steht.
Im zweiten Teil stehen die Rolle und das Selbstverständnis der / des Vorsitzenden und die Zusammenarbeit im Gremium im Mittelpunkt.
Der dritte Part beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema Öffentlichkeitsarbeit – was ist zulässig, wo sind Grenzen der betrieblichen Öffentlichkeitsarbeit und was gilt als „geheim“?
Last but not least geht es im vierten Teil um die unterschiedlichen Rollen im Gremium. Wie kann die Kommunikation untereinander verbessert werden und wie kann das Gremium als Team erfolgreich agieren und gemeinsam Strategien entwickeln.
Es erwarten euch also 4 spannende Bausteine!

Jeder der 4 Bausteine bildet eine eigenständige Einheit und kann unabhängig voneinander besucht werden. Die Bausteine 2 bis 4 können auch von Personalräten besucht werden.

 

 

Download Flyer Fit für den Vorsitz - Vier Bausteine für den Erfolg - Teil 1

Info-Download

Der Flyer zum Seminar "Fit für den Vorsitz - Vier Bausteine für den Erfolg - Teil 1 - Rechtliche Grundlagen für Betriebsräte" mit den kompletten Seminarinhalten:

 Download Flyer

Seminarinhalte

Fit für den Vorsitz  - Teil 1: Rechtliche Grundlagen für Betriebsräte

  • Gesetzliche Aufgaben, Rechte und Pflichten
  • Geheimhaltungspflicht und Haftung
  • Kernaufgaben in der Geschäftsführung
    • Besondere Anforderungen an Online- und / oder Hybridsitzungen
    • Einladung und Tagesordnung zur Sitzung
    • Beschlussfassung
  • Schulungsansprüche
  • Monatsgespräche mit dem Arbeitgeber
  • Betriebsausschuss und weitere Ausschüsse
  • Entgegennahme von Erklärungen des Arbeitgebers und Annahme von Erklärungen des Arbeitgebers
  • Freistellungsansprüche
  • Büroausstattung und Kostenübernahme
Für Seminar anmelden

X

Teilnehmer {number} (Privatadresse)

(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Für dieses Seminar anmelden

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Seminar-Daten

Fit für den Vorsitz - Vier Bausteine für den Erfolg - Teil 1

Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 179.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle