Lernunterlagen

Die rechtliche Durchsetzung des Gesundheitsschutzes im Betrieb - Teil 1

Eine Anleitung für die Praxis

Über dieses Seminar

Gesundheitsschutz ist mehr als die Vermeidung von Krankheit. Der Betriebsrat ist dem Gesundheitsschutz verpflichtet. Wer bestimmt, was gesund ist? Wie lässt sich feststellen, wann Gesundheit gefährdet wird? Was ist dann zu tun?

Das Seminar erläutert die gesetzlichen Regelungen, die Fortentwicklung durch die Rechtsprechung und zeigt auf, dass der Gesetzgeber dem Arbeitgeber den Gesundheitsschutz überantwortet, die inhaltliche Ausgestaltung aber der Mitwirkung des Betriebsrates überantwortet.

Im Seminar wird Schritt für Schritt erarbeitet, welche Aufgaben sich dem Betriebsrat stellen, und eine Anleitung zur Umsetzung gegeben.

Dieses Seminar wird mit 14 Stunden von der DGUV als Weiterbildung für zertifizierte Disability Manager (CDMP) anerkannt.

Seminarinhalte

  • Das Mitbestimmungsrecht nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG
  • Die Systematik des Arbeitsschutzgesetzes und seine konkrete Nutzung für den betrieblichen Gesundheitsschutz
  • Die aktuelle Rechtsprechung des BAG zur Gefährdungsbeurteilung und Unterweisung
  • Die Funktion und Kompetenz der Einigungsstelle im Gesundheitsschutz
  • Die rechtliche Durchsetzung des Gesundheitsschutzes anhand von Beispielen aus der betrieblichen Praxis und der Rechtsprechung
  • Wie gehe ich vor, wenn ich die technischen Einzelheiten nicht kenne?
  • Taktische Überlegung bei der Verhandlung mit den Arbeitgebern
Für dieses Seminar anmelden

Für dieses Seminar anmelden

XTeilnehmer {number} (Privatadresse)
(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Seminar-Daten
Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 96.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW (bzw. entsprechende Regelung anderer Bundesländer) oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle

Kosten

Kosten werden berechnet
zzgl. Hotelleistungen. Preise zzgl. Umsatzsteuer. Änderungen vorbehalten.