Lernunterlagen

Überlastungsanzeige und Arbeitnehmerhaftung

Handlungsmöglichkeiten der Betroffenen und der Interessenvertretung

Über dieses Seminar

Überlastungsanzeige, Gefährdungsanzeige, Präventionsanzeige – alle Begriffe haben eins gemeinsam: Sie weisen auf eine Arbeitssituation hin, die die Beschäftigten belastet, überfordert, zunehmend psychisch krank macht oder sogar unmittelbaren Gefahren aussetzt. Arbeitnehmer*innen erleben ihre eigene Arbeitssituation mehr und mehr als Dauerdruck, Stress und als Überbelastung. Dadurch bedingt kann es zu Fehlern mit schwerwiegenden Folgen für Dinge und Menschen kommen.
Welche Möglichkeiten gibt es, die Gesundheit zu schützen, Schaden abzuwenden und eine eventuelle Haftung für sich und Dritte zu reduzieren? Wie sollten solche Überlastungsanzeigen aussehen, welche Inhalte müssen enthalten sein und was muss der Arbeitgeber eigentlich mit einer solchen Meldung machen? Viele Fragen, auf die es im Seminar praxisnahe Antworten gibt.

Dieses Seminar wird mit 14 Stunden von der DGUV als Weiterbildung für zertifizierte Disability Manager (CDMP) anerkannt.

Seminarinhalte

  • Die Überlastungsanzeige
    • Rechtliche Grundlagen
    • Arbeitsvertrag, Arbeitsschutz
    • Anzeigepflicht des Arbeitnehmers und Fürsorgeplicht des Arbeitgebers
    • Inhalte, Form, Zeitpunkt
    • Beispiele für Überlastungsanzeigen
  • Haftung im Arbeitsrecht
  • Gesetzliche Ansatzpunkt zur Beteiligung der Interessenvertretung
  • Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung
    • Gefährdungsbeurteilung nach Arbeitsschutzgesetz
    • Maßnahmen des Gesundheitsschutzes
    • Mitarbeiterbeschwerde nach §§ 84, 85 BetrVG
  • Eckpunkte einer Betriebs- / Dienstvereinbarung

Seminarbeschreibung herunterladen

Seminarbeschreibung (PDF)

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.