Lernunterlagen

Mobbing, Schikane, Diskriminierung - Teil 1

Formen von (Psycho-) Terror am Arbeitsplatz

Über dieses Seminar

In jedem Betrieb und in jeder Dienststelle kann es vielfältige Konflikte geben. Oft ist es nicht einfach, die Situation mit wenigen Worten treffend zu beschreiben. Begriffe wie Schikane, Diskriminierung oder sogar Mobbing fallen dann häufig.

Doch was ist eigentlich Mobbing? Wann wird jemand diskriminiert? Der falsche und zu häufige Gebrauch der Begriffe kann dazu führen, dass wirkliches Mobbing und tatsächliche Diskriminierung nicht mehr ernst genommen werden.

In diesem Seminar sollen deshalb die wesentlichen Merkmale verschiedener Konfliktformen am Arbeitsplatz erläutert und voneinander abgegrenzt werden. Denn nur so kann es gelingen, den Betroffenen gerecht zu werden, gezielt gegenzusteuern und sie dadurch bestmöglich zu schützen und zu unterstützen. Zudem sollen im Seminar wichtige Argumente ausgetauscht werden, die den Arbeitgeber überzeugen, präventiv zu handeln, bei Bedarf frühzeitig zu intervenieren und so optimal seiner Fürsorgepflicht nachkommen zu können.

Dieses Seminar wird mit 14 Stunden von der DGUV als Weiterbildung für zertifizierte Disability Manager (CDMP) anerkannt.

Seminarinhalte

  • Mittelbare und unmittelbare Diskriminierung
  • Mobbing: Definition, Handlungen, Ablauf, Ursachen und Folgen
  • Erkennen von Mobbing und Abgrenzung zu Konflikten
  • Prävention: wirksame Antidiskriminierungs- und Anti-Mobbing-Strategien
  • Argumente für Mobbingprävention und Intervention
  • Rolle und Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung bei Diskriminierung und Mobbing
  • Bausteine einer Betriebs-/Dienstvereinbarung

Seminarbeschreibung herunterladen

Seminarbeschreibung (PDF)

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.