Lernunterlagen

Mobbing, Schikane, Diskriminierung - Teil 2 Neu!

Gesprächsführung und betriebliche Öffentlichkeitsarbeit

Über dieses Seminar

In dem Einführungsseminar ging es um die Definition verschiedener Konfliktformen am Arbeitsplatz, ihre Abgrenzung voneinander und kollektive Regelungen zur Prävention, z. B. in Betriebs- oder Dienstverein-barungen.

Nun wird es konkreter. Mitglieder der Interessenvertretungen sind keine Therapeuten – jedenfalls selten. Sie werden aber mit Situationen und Menschen konfrontiert, die vielleicht dringend professionelle Hilfe benötigen. Hier in Gesprächen deutlich zu machen, wo die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen des Machbaren sind, ist extrem wichtig, um nicht falsche Erwartungen zu wecken und um sich selbst zu schützen. Deshalb bekommen die Teilnehmenden wertvolle Hinweise für eine professionelle Gesprächsführung mit Betroffenen.

Diese Grenzen und Möglichkeiten sollten parallel im Betrieb kommuniziert werden. Das geht nur mit entsprechender Öffentlichkeitsarbeit. Wie das klug und mit Fingerspitzengefühl gemacht werden kann, ist der zweite Schwerpunkt in diesem Seminar.

Seminarinhalte

  • Gesprächsführung mit Mobbing-Betroffenen
    • Zuhören, ernstnehmen, klären
    • Gesprächsergebnisse sichern
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Mobbing
    • Ein sensibles Thema mit Fingerspitzengefühl kommunizieren
    • Die Rolle des Arbeitgebers
  • Konfliktmanagement
    • Entstehung, Entwicklung und Eskalationsstufen
Für dieses Seminar anmelden

Für dieses Seminar anmelden

XTeilnehmer {number} (Privatadresse)
(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Seminar-Daten
Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 179.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW (bzw. entsprechende Regelung anderer Bundesländer) oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle

Kosten

Kosten werden berechnet
zzgl. Hotelleistungen. Preise zzgl. Umsatzsteuer. Änderungen vorbehalten.