Lernunterlagen

Außertarifliche Angestellte

Mitbestimmung bei Einstellung, Eingruppierung und Arbeitszeit

Über dieses Seminar

Außertarifliche Angestellte („ATler“)  sind die Kolleg*innen, die außerhalb der tariflichen Strukturen des Betriebs angesiedelt sind. Das heißt, sie haben eine Sonderstellung, da sie weder zum tariflichen Personal, noch zu den leitenden Angestellten zählen. Im Hinblick auf die Interessenvertretung dieser Gruppe gibt es bei vielen BR-Mitgliedern Unsicherheit und Missverständnisse.

Wie diese Gruppe betriebsverfassungsrechtlich einzuordnen ist und welche  Konsequenzen das für die Mitbestimmung hat, wird im Seminar anhand verschiedener Aspekte des Arbeitsverhältnisses von AT-Angestellten besprochen.

Seminarinhalte

  • Was ist ein AT-Angestellter?
    • Definition und Abgrenzung zu leitenden Angestellten gem. § 5 BetrVG
  • Zuständigkeit der Interessenvertretung und Mitbestimmung:
    • Soziale Angelegenheiten von AT-Angestellten, mögliche Betriebsvereinbarungen
  • AT-Angestellte und das Individualarbeitsrecht:
    • Arbeitszeit – Entgelt – Urlaub - sonstige Entgeltbestandteile
    • Mehrarbeit, Vergütung von Mehrarbeit
    • Kündigung, Aufhebungsvertrag
  • Betriebliche Mitbestimmung bei der Entgeltgestaltung für AT-Angestellte
    • Vergütungsvereinbarungen und AT-Gehaltssystematik
    • Mitgestaltung von Vergütungssystemen, variablen Vergütungen/ Tantiemen
    • Gehalt, Prämien, Zulagen – Gehaltserhöhungen
    • Änderung übertariflicher Vertragsbestandteile
    • Einsichtnahme in Lohn- und Gehaltslisten gem. §80,2 BetrVG
  • Betriebsvereinbarung über die Vergütung von AT-Angestellten
    • Eckpunkte einer BV zur Vergütung von AT-Angestellten gem. § 87, 10+11 BetrVG, § 77,3 BetrVG
    • Stellenbewertung und Gehaltsgruppenregelung
    • Zielvereinbarungen

Seminarbeschreibung herunterladen

Seminarbeschreibung (PDF)

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.