Lernunterlagen

Die Brückenteilzeit - Neu!

Neue gesetzliche Regelungen zur Rückkehr von Teilzeit auf Vollzeit

Über dieses Seminar

Der Bundestag hat im Oktober das Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit beschlossen: Die sogenannte Brückenteilzeit. Die neuen gesetzlichen Regelungen treten ab dem 1.1.2019 in Kraft und sind erweiterter Bestandteil des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBefrG). Lange wurde in der GroKo über dieses Rückkehrrecht gestritten. Herausgekommen ist nun ein Kompromiss.

Der Anspruch auf  Brückenteilzeit ist an eine Reihe von Voraussetzungen geknüpft und bei weitem nicht so einfach durchzusetzen, wie es sich Betroffene vermutlich wünschen. Stichworte in diesem Zusammenhang sind Betriebsgröße, Betriebszugehörigkeit, Zumutbarkeitsgrenzen und Beweispflicht. In diesem Seminar erklären wir die neuen gesetzlichen Regelungen in Rahmen des bestehenden Teilzeit- und Befristungsrechts.

Seminarinhalte

Der neue Anspruch auf Brückenteilzeit:

  • Zeitliche Befristung
  • kein Anspruch bei Betrieben mit weniger als 45 Arbeitnehmer/inne/n
  • Zumutbarkeitsgrenzen in Betreiben mit mehr als 45 aber weniger als 200 Arbeitnehmer/inne/n
  • Beweislast und Ablehnungsgründe
  • Formale Anforderungen an die Beantragung von Teilzeit/Brückenteilzeit
  • Verbesserungen für Teilzeit-Beschäftigte, die ihre Arbeitszeit erhöhen wollen
  • Änderungen bei der Arbeit auf Abruf
  • Bedeutung für die Betriebsratsarbeit
Für dieses Seminar anmelden

Für dieses Seminar anmelden

XTeilnehmer {number} (Privatadresse)
(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Seminar-Daten
Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 179.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW (bzw. entsprechende Regelung anderer Bundesländer) oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle

Kosten

Kosten werden berechnet
zzgl. Hotelleistungen. Preise zzgl. Umsatzsteuer. Änderungen vorbehalten.