Lernunterlagen

Mehrarbeit und Überstunden Neu!

Mitbestimmungsrechte und betriebliche Umsetzung

Über dieses Seminar

Wer unterscheidet schon zwischen Mehrarbeit und Überstunden? Da geht es quer durcheinander mit den Begrifflichkeiten. Heißt „mehr arbeiten“ automatisch, dass Überstunden gemacht werden? Und wenn ja, muss dann diese Mehrarbeit auch mit Zuschlägen vergütet werden? Beim Geld hört der Spaß bekanntlich auf. Umso wichtiger ist es, diese Frage im Betrieb sauber und für die Belegschaft verständlich zu regeln.

Doch neben der Entgeltfrage, auf die es rechtliche Antworten gibt, treffen Betriebsräte auf sehr unterschiedliche Interessen – auch innerhalb der Belegschaften; ganz zu schweigen vom Arbeitgeber. Flexibilität ist sein vorrangiges Interesse. Der eine Teil der Belegschaft will mehr Freizeit, der andere Teil mehr Geld. Und der Betriebsrat hat selbstverständlich die gesundheitlichen Folgen von regelmäßigen Überstunden im Blick.

In diesem Spannungsfeld kollektive, betriebliche Regelungen zu treffen, ist eine echte Herausforderung.

Seminarinhalte

  • Arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen
    • Regelmäßige Arbeitszeit nach Gesetz, Arbeitsvertrag, Tarifvertrag
    • Überstunden und Mehrarbeit: Begriffsklärung
    • Pflicht zu und Recht auf Mehrarbeit bzw. Überstunden
  • Mitbestimmung des Betriebsrats bei Überstunden
    • Verlängerung der betriebsüblichen Arbeitszeit
    • Mitbestimmung in Eil- und Notfällen
    • Initiativrecht des Betriebsrats
  • Betriebliche Konflikte
    • Verfall von Überstunden: arbeitsvertragliche Ausschlussklauseln und Verjährungsfristen Dokumentation und Geltendmachung von Überstunden
    • Freiwillige Leistung von Überstunden
    • Umgang mit Überlastungssituationen durch Überstundenleistung
  • Eckpunkte für Betriebsvereinbarungen zu Mehrarbeit/ Überstunden
    • Die wichtigsten Regelungsgegenstände beim Thema Mehrarbeit/Überstunden
    • Typische Stolperfallen
  • Kommunikation der betrieblichen Regelungen zur Arbeitszeit mit und in der Belegschaft
    • Umgang mit Kritik und Vorwürfen gegen den BR beim Thema Überstunden
    • Betriebliche Regelungen erklären – nicht rechtfertigen
Für dieses Seminar anmelden

Für dieses Seminar anmelden

XTeilnehmer {number} (Privatadresse)
(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Seminar-Daten
Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 179.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW (bzw. entsprechende Regelung anderer Bundesländer) oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle