Lernunterlagen

Dienstreisen und Reisekosten

Vergütung und Arbeitszeit bei auswärtiger Tätigkeit

Über dieses Seminar

Anfang September 2020 kommt (kam) unser Seminarprogramm für das Jahr 2021 heraus. Wie es dann mit Dienstreisen aussieht? Wir wissen es nicht. Klar scheint schon jetzt: Es wird zukünftig wohl weniger gereist. Die Online-Kommunikation wird sich zunehmend etablieren. Dennoch: Dienstreisen wird es weiter geben und die damit verbundenen Fragen werden sich im Hinblick auf die Arbeitszeit und die Vergütung nicht ändern. Und genau darauf liegt der Fokus in diesem Seminar. Selbstverständlich werden wir – hoffentlich nicht aus aktuellem Anlass – Fragen, die in Zusammenhang mit Dienstreisen und möglichen gesundheitlichen Gefährdungen stehen, klären. Zum Beispiel, was passiert, wenn ich wegen einer behördlichen Anordnung nicht abreisen kann und irgendwo „feststecke“.

Seminarinhalte

Grundsätze: Dienstreisen

  • Kann ich zu Dienstreisen verpflichtet werden?
  • Regelungen in Arbeitsverträgen und das Direktionsrecht des Arbeitgebers
  • Umfang, Dauer, Zumutbarkeit

Arbeitszeit bei Dienstreisen Reisezeit gleich Arbeitszeit?

  • Arbeitszeit und Einsatz im Ausland
  • Erfassung der Arbeitszeit bei Dienstreisen

Reisekosten- und Spesenabrechnung

  • Welche Kosten hat der Arbeitgeber zu tragen?
  • Auslagen und Kostennachweise
  • Korrekte Spesenabrechnung - Folgen bei fehlerhafter Abrechnung

Mitbestimmung des Betriebsrats bei Dienstreisen

  • Betriebliche Reisekosten Richtlinien
  • Informations- und Auskunftsrechte
  • Dienstwagen und Reisestandards (Hotel, Zug, Flugzeug etc.)
  • Beginn und Ende der Arbeitszeit

Dienstreisen des Betriebsrates

  • Teilnahme an Seminaren nach § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Fahrten zur Sitzungsteilnahme von zu Haus oder in andere Betriebsstätten

Seminarbeschreibung herunterladen

Seminarbeschreibung (PDF)

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.