Lernunterlagen

Arbeitsschutzausschuss

Gemeinsam handeln für die Sicherheit im Betrieb

Über dieses Seminar

Die Tätigkeit im Arbeitsschutzausschuss (ASA) ist eine gesetzliche Pflichtaufgabe für die betriebliche Interessenvertretung, doch hoffentlich keine lästige Pflicht. Denn im ASA kommen unterschiedliche Funktionsträger des Unternehmens zusammen, um die betrieblichen Arbeitsschutzthemen zu erörtern, Maßnahmen zu beraten und Entscheidungen vorzubereiten. Dadurch besteht für die Interessenvertretung die Möglichkeit, eigene Ideen und Sichtweisen einzubringen und so Handlungsalternativen anzubieten und zu entwickeln.

In diesem Seminar werden die rechtlichen Grundlagen der Arbeit im ASA vermittelt. Das Zusammenspiel von gesetzlichen, berufsgenossenschaftlichen und betrieblichen Regelungen wird erörtert und anhand von konkreten Fallbeispielen dargestellt.

Dieses Seminar wird mit 14 Stunden von der DGUV als Weiterbildung für zertifizierte Disability Manager (CDMP) anerkannt.

Seminarinhalte

  • Gesetzliche Grundlagen im Arbeitsschutz
    • Arbeitssicherheitsgesetz, Arbeitsschutzgesetz
    • DGUV Vorschrift 1 und 2
    • Betriebsverfassungsgesetz, Personalvertretungsgesetz, Mitarbeitervertretungsgesetz
  • Verordnungen in ihrer betrieblichen Praxis kennenlernen und anwenden
  • Aufgaben und Beteiligungsmöglichkeiten im Arbeitsschutzausschuss
  • Zusammenarbeit mit betrieblichen Arbeitsschutzakteuren
  • Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden
  • Die Arbeit im Arbeitsschutzausschuss
    • Geschäftsordnung, Gestaltungsmöglichkeiten

 

Für Seminar anmelden

Für das Seminar anmelden

Aktuell sind für dieses Seminar keine Termine geplant.
Infos zur zukünftigen Terminplanung und zu Möglichkeiten der ImHaus-Seminare erfahrt ihr gern jederzeit telefonisch unter: 05231 / 309 39-0.