Lernunterlagen

Fachtagung Arbeits- und Sozialrecht

Aktuelle Rechtsprechung und Handlungswissen

Über diese Tagung

Das Arbeits- und Sozialrecht entwickelt sich ständig fort. Aktuelle Entscheidungen der Arbeits- und Sozialgerichte sind ebenso wie neue Gesetze oder Gesetzesänderungen für die Arbeit von Betriebs- und Personalräten und Schwerbehindertenvertretungen von großer Bedeutung.

Dieses Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen im Arbeits- und Sozialrecht. Es werden insbesondere die Zusammenhänge zwischen beiden Rechtsgebieten dargestellt und anhand betrieblicher Beispiele erläutert (u. a. verschiedene Ausstiegsszenarien aus dem Arbeitsleben). Die effektive und strategische Durchsetzung der Mitbestimmungsrechte des BR / PR und der SBV werden ebenfalls besprochen. Der Themenplan wird bis Seminarbeginn aktualisiert und an die neue Rechtsentwicklung angepasst, sodass die Teilnehmenden über gesetzliche Neuerungen und Änderungen, sowie Tendenzen im Arbeits- und Sozialrecht gut informiert sind.

Der Tagnungsinhalt für 2022 und der Flyer werden in den kommenden Wochen veröffenlticht.

Für Seminar anmelden

X

Teilnehmer {number} (Privatadresse)

(Bitte ankreuzen)
(Bitte ankreuzen)

Für dieses Seminar anmelden

Vielen Dank für deine Anmeldung.
Wir werden diese schnellstmöglichst bearbeiten.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Bitte fülle alle rot markierten Felder aus und kontrolliere diese auf Richtigkeit.

Leider kann deine Anfrage derzeit nicht verarbeitet werden. Bitte kontaktiere uns telefonisch um das Seminar zu buchen. Vielen Dank für dein Verständnis.

Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Seminar-Daten

Fachtagung Arbeits- und Sozialrecht

Mögliche Termine werden abgefragt.

Wir weisen hiermit auf die Notwendigkeit einer ordentlichen Beschlussfassung gem. § 37.6 BetrVG, § 179.4 SGB IX, der Vorschriften der Landespersonalvertretungsgesetze bzw. § 46.6 BPersVG sowie für die kirchlichen Bereiche hin.

Für die Jugend- und Auszubildendenvertretung: gemäß § 58 i.V.m. § 42 Abs. 5 LPVG/NW oder § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG bzw. § 65 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Betrieb / Dienststelle