Küchenschnack: Matthias’ leckere Brötchen

25.05.2020, 09:20 – ein denkwürdiges Datum. Nach fast zwei Monaten Pause frühstücken wir das erste Mal wieder miteinander. Mit Abstand – logo! Zuerst sind wir zurückhaltend. Sissi meint: „Ich setze mich mit Abstand nur dazu.“ Ilona: „Ich esse mein Müsli später.“. Und dann, dann zieht plötzlich der köstliche Geruch von Matthias‘ selbstgebackenen Brötchen durch die Räume. Das führt zu einer spontanen Entscheidungsänderung bei Sissi und Ilona. Und es hat sich gelohnt! Die Brötchen verströmen nicht nur einen extrem appetitanregenden Duft, sie schmeckten auch extrem lecker. Wir schweigen und genießen. Also Genuss ohne Schnack ;-)

Hier das Rezept für ca. 6 Brötchen:

  • 250 Gramm Dinkelmehl (möglichst frisch geschrotet)
  • 12,5 Gramm frische Hefe
  • 175 mml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Joghurt
  • 3-5 EL nach Belieben Körner (Kürbiskerne, Sesam etc.)

Das Mehl in eine Rührschüssel geben, mit einer Mulde für die Hefe. Die Hefe in die Mulde bröseln. Mit etwas lauwarmem Wasser übergießen und aufgehen lassen. (ca. 5 Minuten). Dann das restliche Wasser und die anderen Zutaten mit einem Kochlöffel unterrühren. Den Teig in eine verschließbare Dose füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am  nächsten Tag  mit einem Löffel ca. 6 Teigkleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck geben. Mit etwas Mehl bestäuben. Bei 220 Grad, Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Stufe ca. 18-20 Minuten backen.

Das könnte dich auch interessieren …